Maja Lochno

Über mich

Über mich

Nach meinem Abitur (2003) und meiner Ausbildung zur Physiotherapeutin (2006) in meiner Heimatstadt Bad Pyrmont war ich zunächst als Physiotherapeutin in verschiedenen Rehakliniken (Orthopädie, Rheumatologie, Onkologie) tätig und erweiterte meine praktischen Kenntnisse und Erfahrungen.

2010 zog ich nach Kolbermoor und bin seither fachliche Leitung einer Physiotherapiepraxis.

In dieser Zeit absolvierte ich zahlreiche Fortbildungen und Qualifikationen in Manueller Therapie, Manueller Lymphdrainage, Medizinischer Trainingstherapie, Fascientherapien (u.a. Gua sha, Bindegewebsmassagen), Kiefergelenksbehandlung, Nordic Walking B-Lizenz und Yoga.

Den Menschen als Ganzes in allen Ebenen zu betrachten und zu behandeln war schon immer mein Bestreben. Und genau diese Denkweise in eine ganzheitliche Behandlung umzusetzen, verhalf mir mein 5- jähriges berufsbegleitendes Osteopathiestudium, welches ich 2017 am Deutschen Osteopathiekolleg in Rohrdorf erfolgreich beendete.  

Da dieses über 1360 Stunden umfasste, bin ich zertifiziert und bei den gesetzlichen Krankenkassen anerkannte Leistungserbringerin.

Desweiteren bin ich im ROD (Register  der traditionellen Osteopathien) gelistet.

Oft wurde ich gefragt, ob ich beruflich etwas anders machen würde, wenn die Zeit zurückzudrehen ginge. Nein, ich arbeite mit und von ganzem Herzen und ich würde alles GENAUSO wieder machen!

Ich freue mich, wenn Sie mir Ihr Vertrauen schenken und ich mit Ihnen gemeinsam dazu beitragen kann, Ihre Ziele und Wünsche zu erreichen.

Kontakt

Kontakt

Maja Lochno

Rennbahnstraße 2

83043 Bad Aibling

Email: m.lochno@freenet.de

Tel.: 0049 – 01607748524

Zugang zur Praxis:

Sie finden meinen Behandlungsraum über den Hintereingang des Gebäudes im 1. Obergeschoss (Fahrstuhl vorhanden).

Der erste Gang rechts in der Praxis führt Sie direkt zu mir. Gerne dürfen Sie es sich gemütlich machen und mir bereits den Behandlungsvertrag mit Datenschutzerklärung ausfüllen. Ich werde Sie pünktlich zur Behandlung abholen.

Bringen Sie bitte ein großes Handtuch/Laken und vorhandene Arztberichte zum ersten Termin mit.

Nicht den Kranken zu heilen ist die Pflicht des Maschinisten, sondern einen Teil des Ganzen Systems so anzupassen, dass die Lebensflüsse fließen und die ausgetrockneten Felder bewässern können.„– A.T. Still